Moli – Lea Maginski, Paul Dorobisz, Jesse Jacobsen & Luisa Lukas

123
21/06 15:00  —  29/06/24 18:00

OPENING & PERFORMANCE:
20. Juni 2024, 18 Uhr
moli

Kostüme & Konzept: Lea Maginski & Paul Dorobisz
Design: Jesse Jacobsen
Sound Art: Luisa Lukas

Emotionales Handeln nach dem Empfinden von Gefühlen und Bedürfnissen – als Kind ist dies nicht an die Welt der Erwachsenen oder an Begrifflichkeiten gebunden. Die Phantasie und genau dieses Empfinden schafft sich ihren eigenen Raum. „Moli“ ist der kindliche Begriff für ein Bedürfnis nach Wärme, Geborgenheit, sich an jemanden, etwas, in etwas schmiegen.

Moli ist das Empfinden einer Atmosphäre, eines Gefühls. Zurück in die Geborgenheit und Leichtigkeit eines Kindes, ein Besuch zu dem, was immer noch in uns wohnt. Sinnbildlich hierfür ist das Erschaffen einer eigenen Welt im Kinderzimmer. Das beinhaltet das Bauen von Kissen-/Deckenlagern, das Verkleiden und das Kreieren eines eigenen Universums. Durch diese Welt lernen wir unsere Identität entdecken, unseren Bedürfnissen nachzugehen und unsere Grenzen zu erkennen.

Lea Maginski und Paul Dorobisz präsentieren ihre Kleidung mit einer Performance, welche über den sp ce | Muthesius hinausgeht. Durch die Zusammenarbeit von Jesse Jacobsens Innenraumgestaltung und Luisa Lukas harmonischer Klangkomposition erhalten die Körper einen Raum der Geborgenheit, der ein vertrautes Zuhause schafft.

Die Ausstellung hüllt das Publikum atmosphärisch ein und ermöglicht eine Zuflucht, sich wieder Kind zu fühlen.

← vorheriges